Praxis und Schule "Pflege und Gesundheit"

Z
iel: Berufsorientierung und qualifizierender Hauptschulabschluss

Das einjährige Programm „Praxis und Schule an Beruflichen Schulen“ (PuSch B) ist für Schülerinnen und Schüler ohne Hauptschulabschluss. Es wird vom Land Hessen und dem Europäischen Sozialfond gefördert. Es richtet sich an Jugendliche ohne Berufsausbildungsvertrag mit dem Ziel, ihnen den Übergang in die Berufsausbildung, in weiterführende Bildungsgänge oder in Arbeitsverhältnisse zu erleichtern.

Voraussetzungen

Aufgenommen werden können Jugendliche ohne Hauptschulabschluss, die die erweiterte Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und noch keine 19 Jahre alt sind. Voraussetzung ist in jedem Fall, dass die Jugendlichen ausreichende Deutschkenntnisse besitzen und die ihnen gebotene Chance aktiv nutzen wollen. Um dies festzustellen, findet vor der Aufnahme ein Beratungsgespräch des Jugendlichen und seinen Erziehungsberechtigten mit der Abteilungsleiterin, der Klassenlehrerin und dem Sozialpädagogen statt.

Anmeldung bis zum 30. April

Die bisher besuchte Schule meldet Interessenten bis zum 30. April bei uns an.

Fristverlängerung aufgrund der besonderen Situation!

Die Anmeldung für das Schuljahr 2020/2021 für das einjährige Programm Praxis und Schule "Pflege und Gesundheit" erfolgt durch die bisher besuchte Schule bis spätestens am 31. Mai 2020 bei der Martin-Behaim-Schule Darmstadt.

Ausbildung und Unterrichtsangebot

Die vollzeitschulische Ausbildung in den Bildungsgängen zur Berufsvorbereitung dauert ein Schuljahr. Der Unterricht im allgemeinbildenden und berufsfeldbezogenen Bereich muss regelmäßig besucht werden.

Allgemein bildender Unterricht:

Deutsch, Mathematik, Englisch, Religion/Ethik, Naturwissenschaft, Politik und Wirtschaft, Sport

Berufsbildender Lernbereich:

Textverarbeitung und Gesundheitslehre

Zusatzqualifikation:

Qualifizierungsbaustein „Erster Umgang mit Patienten“

Betriebspraktikum

Das Praktikum findet im ersten Schulhalbjahr im Berufsfeld Gesundheit jeden Mittwoch in einem Altenheim statt, im zweiten Schulhalbjahr im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung in einem kaufmännischen Betrieb. Diese Praktika sind verbindlich und Voraussetzung für einen erfolgreichen Abschluss des Bildungsganges.

Entfall der Praxiszeiten und Betriebspraktika für bestehende Klassen

Aufgrund der Umstände der Corona-Pandemie entfallen bis zu den Herbstferien 2020 die Betriebspraktika für FOS, HBFI, BzB und PuSch B.

Werden deshalb die Versetzungsbedingungen in diesem Schuljahr nicht erfüllt, erfolgt trotzdem ein Aufrücken in die höhere Jahrgangsstufe.

Quelle: Hessisches Kultusministerium

Verbindliche Praktika für die Aufnahme zum Schuljahr 2020/2021

Sollten aufgrund der Umstände der Corona-Pandemie aktuell keine entsprechenden Praktikumsmöglichkeiten vorliegen, ist dieses Aufnahmekriterium zurückzustellen.

Ein formloser Nachweis über die erfolglose Bemühung um einen Praktikumsplatz kann gegebenenfalls ersatzweise eingefordert werden.

Quelle: Hessisches Kultusministerium

Abschluss und Berechtigung

Wer diese Schulform erfolgreich durchläuft und die berufsorientierte Projektprüfung erfolgreich bestanden hat, erwirbt den Abschluss der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung
Ergänzend können bei erfolgreicher Teilnahme und bestandenen Prüfungen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch zusätzlich ein dem Hauptschulabschluss gleichwertiger Abschluss in Form des Hauptschulabschlusses beziehungsweise des qualifizierenden Hauptschulabschlusses erworben werden.

Nach oben